Als Trump zum Präsidenten der USA gewählt worden ist, habe ich mir noch gedacht, dass ein Mann aus der Wirtschaft vielleicht gar nicht schlecht als Präsident ist.

Seit heute weis ich es besser. Er ist der schlechteste Präsident, den ein westliches Land jemals gehabt hat.

Warum ich das denke? Mit seiner America First-Politik ist er nur auf seinen eigenen Vorteil aus. Zwar wird sowas nie öffentlich gemacht, aber warum wohl wurden auch nach den jüngsten Amokläufen keine Einschränkungen bei Waffenverkäufen gemacht. Und warum hat Trump heute Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus Europa, Kanada und Mexiko in Höhe von 25 Prozent verhängt? Die Waffenlobby und die Stahllobby sind sehr mächtig und haben da bestimmt ihre Finger im Spiel.

Klar stärkt das erstmal die eigene Wirtschaft und Trump hat deswegen positiven Effekt auf die amerikanische Wirtschaft. Doch langfristig gesehen schadet er damit seinem Land. Diese Strafzölle wird keine Nation einfach so hinnehmen und eigene Gegenmaßnahmen ergreifen. Diese werden die USA stärker treffen als anders herum.

Einen ersten negativen Effekt hat diese Entscheidung schon sofort bewirkt und die Börsen auf Talfahrt geschickt. Da die amerikanischen Investoren ja auch in europäische Unternehmen investiert sind, stehen dadurch auch die ersten Verluste fest.

Langfristige Value-Investoren können solche Rückschläge natürlich aussitzen. Ewig wird Trump nicht im Amt sein. Aber erstmal müssen wir damit leben.

Trotzdem bleibe ich bei meiner Meinung:

Der Preis für den dümmsten Menschen der Welt ist eindeutig vergeben!

Advertisements